Home > Make, Privat|Private, Projekte|Projects > Martins Welt|Martins World

Martins Welt|Martins World

20. September 2008, mitten in der Nacht Einen Kommentar schreiben Kommentare

Meine erste Webseite ging bereits 1997 mit vielen blinkenden Bildchen und schlechtem HTML ins Netz. 2000 folgte eine weitere über mein Praktikum in New York. Nachdem die ersten Seiten bei einem werbefinanzierten Anbieter kostenfrei betrieben wurden, kaufte ich mir 2003 eine eigene Domain. Dort entstand meine dritte und erste „wirklich eigene“ Homepage. Im Jahr 2006 erstellte ich unter einer weiteren Domain eine kleine Webseite für meine freiberufliche Tätigkeit als Berater/Controller. Doch wirklich erwähnenswert ist erst der im Sommer 2007 durchgeführte Relaunch meiner privaten Webseite.

Durch den Wechsel in das Team New Media International sah ich mich veranlasst, auch meine angestaubte Webseite zu modernisieren. Bisher „nur“ aktiver Internet-User mit ein paar grundlegenden HTML-Kenntnissen, lernte ich nun sehr viel über modernes Webdesign. Meine Kollegen empfahlen mir WordPress, mit dem ich schnell einen modernen Blog starten konnte. Inzwischen kenne ich mich mit WordPress recht gut aus, und dank sogenannter PlugIns sind viele Funktionen „großer“ Webseiten verfügbar.

My first website went online with bad HTML and lot of animated GIF-pictures in 1997 already. 2000 I launched another one about my internship at the Wall Street in New York. These two homepages were (and still are) hosted by Angelfire (a advertising finance free hosting service). In 2003 I bought my own domain. Here I launched my first „really own“ homepage. In 2006 I started a small website under another domain for my freelance work as consultant/controller. But worth mentioning is only the relaunch of my private homeage in summer 2007.

Since I changed from the print to the online business in the team of New Media International I felt I have to relaunch my old and „rusty“ page. Until now I was only a „heavy user“, in my new job I learned a lot about webdesign. My colleagues recommended WordPress, which makes modern webblogging easy. In the meantime I know WordPress quite well, and thanks to several great plugins many features of „big sites“ are available on my blog as well.

Share
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks